1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
Information ausblenden
Hallo und herzlich willkommen im ZTR Forum Deutschland. Melde Dich doch einfach direkt an und mach mit bei uns!

Versuch: Umbau auf Einspritzung

Dieses Thema im Forum "Motor" wurde erstellt von Reiti, 24. Juli 2019.

  1. Reiti

    Reiti Administrator Admin

    ZTR Baujahr:
    2016
    Motor:
    250ccm 4V
    Na, mit dem Thema bin ich ja nun nicht der erste hier, aber ich wage diesen "kleinen" Versuch jetzt einfach mal - ich hab das Vergaserreinigen satt und baue jetzt auf Einspritzung um.

    Den ersten Versuch mache ich direkt mit einem günstigen EFI Umbau-Set aus China. Das ganze ist heute auch angekommen und sieht in Einzelteilen so aus:

    DSC_0013[1].jpg

    Drosselklappe + Einspritzventil + MAP Sensor, CDI, Lambdasonde, ECU + Kabel, Spritpumpe

    Ich werd versuchen hier immer regelmäßig über die Fortschritte zu berichten, allerdings ist das ein Nebenbei Projekt, sodaß ich nicht weiß wie schnell ich damit voran komme .. kann ja auch sein, dass es gar nicht funktioniert. Der Weg ist hier erstmal das Ziel. Schrauberabenteuer.

    Meine Erwartungshaltung: Soll erstmal einfach nur laufen :) Später Turboumbau (ne Spaß)
     
  2. Werbung für Besucher

  3. klempnertommy

    klempnertommy Aktives Mitglied

    ZTR Baujahr:
    2014
    Motor:
    250ccm 2V
    Zeig doch mal welche ECU Box Du hast, Version, Stand, Typ?
     
  4. Reiti

    Reiti Administrator Admin

    ZTR Baujahr:
    2016
    Motor:
    250ccm 4V
    Da ist ein kleiner Sticker auf dem steht 19712 - MotoEFI is eh klar .. mit der Nummer fang ich aber erstmal nix an
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Juli 2019
  5. Reiti

    Reiti Administrator Admin

    ZTR Baujahr:
    2016
    Motor:
    250ccm 4V
    Ich kann's ja eh nicht lassen und musste jetzt schon ein bissl schauen. Folgende Dinge landen gleich mal auf der Liste der ungelösten Probleme / Todo-List

    - Gaszug. Die DroKla will nen rundknubbel - ich denke aber, ich nehm dann dafür den Choke.Zug, der scheint zu passen, muss ich halt anders verlegen vermutlich. Mach ich aber erst ganz am Schluss, falls die EFI nicht funktioniert, dass ich dann wieder auf den Gaser zurück kann.

    DSC_0015.JPG

    - DroKla Flansch - der ist um 90° verdreht, Passt aber grundlegend. Fast. Die Stehbolzen des ZTR-Gummiflansches sind zu lang und stehen an der Einspritzdüse an. Keine Ahnung wie das andere machen, aber mit Stehbolzen scheint das nicht zu funktionieren - muss ich mir was einfallen lassen, denn selbst mit Kürzung bekomm ich da glaub ich keine Mutter mehr drauf.

    DSC_0016.JPG

    Sonst eigentlich ja nicht übel, ist ne DroKla mit MAP, TPS und TEMP sensor, wenn ich richtig liege. Ob die 90° Verdrehung jetzt eine negative Auswirkung hat kann ich nicht sagen - ideal wird es nicht sein .. auch eine Möglichkeit wäre hier natürlich ein Distanzstück zu drucken (oder aus metall sägen), das würde nicht nur die 90° wieder richtig stellen sondern gäbe mir auch andere Möglichkeiten der Montage ohne die original-Bolzen zu verändern.

    Absägen klappt grundlegend - ist jetzt zwar bisschen komplizierter mit anschrauben, aber da gibt es schlimmeres.

    DSC_0017.JPG

    Der MAP Sensor ist jetzt oben und der Gaszug unten .. alles seitlich quasi - der original Luftfilter passt nicht wegen Anschlussdurchmesser - aber das ist ein kleineres Problem. 40mm hat die DroKla Außendurchmesser am Luftfilteranschluss

    DSC_0018.JPG

    Auch schonmal überlegen, wie ich das mit dem Rücklauf der Pumpe mache - der vom Falltank ist ja erheblich größer, werde mir da also vermutlich eine Muffe oder so drucken.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Juli 2019
  6. klempnertommy

    klempnertommy Aktives Mitglied

    ZTR Baujahr:
    2014
    Motor:
    250ccm 2V
    Mein Chinese hatte die DK mit passendem Polyamid Adapter auf den Lufi geliefert.
    Hardware ist alles easy... sag Bescheid, wenn Du über die Software bist LOL
    Wenn Du den selben alten "geklauten" microsquirt mist hast, kann ich Dir da helfen ;)
    Ich hab von dem eine geänderte Software bekommen und mir das Tool selbst übersetzt. Auch halbwegs passende Grundeinstellung müsste ich noch haben.
    IMG_20190713_174909.jpg
    PS: Meine eigene Steuerung liegt noch auf dem Tisch, bin aber fast durch mit testen. Die Zündung scheint mit der neuen ECU auch zu funktionieren (die Kerze funkt und die Kommunikation bleibt auch intakt). Ich benötige dann keine CDI mehr.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Juli 2019
  7. Reiti

    Reiti Administrator Admin

    ZTR Baujahr:
    2016
    Motor:
    250ccm 4V
    ja, ist MotoEFI, der MegaSquirt/MicroSquirt Klon. Lufi nicht so schlimm, ich wollt den originalen eh weg haben.

    Werd jetz mal sehen wo ich diverse Teile hinbaue, Spritpumpe passt eigentlich schön hinter den Tank (unterhalb Achse für Schwinge), der Rest ist glaub ich eher egal, Gaszug lass ich ja erstmal und betätige mit Hand an der DroKla bis das läuft .. gut möglich aber, dass ich erstmal alles rumbaumeln lasse, weil bringt ja nix, wenn ich da jetzt aufwendig rummache und am Ende läufts dann nicht.

    (mich stört auch ein bissl dass da keine Sicherung an der 12V Leitung is, die direkt an die Bat geht .. hab leider grad nix dafür da)
     
  8. klempnertommy

    klempnertommy Aktives Mitglied

    ZTR Baujahr:
    2014
    Motor:
    250ccm 2V
    Pass auf, das Dir der Transistor für Idle nicht ab raucht, der ist zu klein ausgelegt und nicht Dauer Strom fest.
    Besser erst mal ohne Idle einstellen.
     
  9. Reiti

    Reiti Administrator Admin

    ZTR Baujahr:
    2016
    Motor:
    250ccm 4V
    Mag jetzt eine blöde Frage sein, aber wie stell ich ohne Idle ein .. ? Ich hätt erstmal die Zündung der originalen CDI überlassen und die EFI erstmal nur die Einspritzung machen lassen um zu sehen ob das teil sarten will. Mit idle meinst du in der software die automatische standgasanpassung oder so? Ich hab da noch keinen Blick reingeworfen :)
     
  10. klempnertommy

    klempnertommy Aktives Mitglied

    ZTR Baujahr:
    2014
    Motor:
    250ccm 2V
    Setz die Idle Drehzahl auf negativ wenn möglich (weis grad nicht genau) und wenn es keinen anderen Parameter dafür gibt.
    Oder knips das Kabel durch.
    Die Software ist doof gemacht, wenn der Motor aus geht oder Deine eingestellte Wunschdrehzahl zu hoch eingestellt ist, zieht Idle auf Dauer den Solenoid an und bis Du fertig mit programmieren bist, ist das Transistörchen durch.
    Wenn alles soweit läuft, stell ganz zum Schluss den Idle ganz knapp unter Deine Leerlauf Drehzahl.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Juli 2019
  11. Reiti

    Reiti Administrator Admin

    ZTR Baujahr:
    2016
    Motor:
    250ccm 4V
    Durchnknipsen will ich nix - aber ich werd dran denken, dass in der Software erstmal abzuschalten - woher weiß das ECU dass der Motor ausgeht .. also, ich meine, dass er vorher gelaufen ist und jetzt aus ist ohne, dass der Fahrer das wollte .. achso, alles klar, das ECU weiß es eben gar nicht und will daher die Leerlaufdrehzahl anheben .. macht das ECU das dann auch, wenn der Motor noch gar nicht gestartet wurde?

    Aktuell hab ich jetzt noch die Benzinpumpe fertig rein gemacht und verstöpselt. Idealerweise finde ich viell. hinten im Motor einen ungenutzten Zündungsplus (mal sehen, da ich erstmal nur testen will könnte ich das schwarze von der CDI nehmen) - ich überlege ein Relais für die Benzinpumpe, weil das dünne 12V Käbelchen scheint mir etwas sehr schwach für CDI, ECU, Pumpe etc zusammen ... der Tempfühler (Kupferöse zum Anschrauben) muss auch noch irgendwohin .. Vorschläge?
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Juli 2019
  12. Reiti

    Reiti Administrator Admin

    ZTR Baujahr:
    2016
    Motor:
    250ccm 4V
    Funktionstest bestanden, ECU aktiv und liefert Werte, Pumpe pumpt, TPS wird gelesen (für's Foto noch nicht verbunden) - soweit so gut.

    DSC_0020[1].png

    (sorry spiegelt, aber so aufregend ist es eh noch nicht). Im Moment nutze ich noch das schwarze Kabel der CDI das praktischerweise alleine auf einem 3poligen Stecker steckt und da ich solche Stecker hab ist das leicht. Eventuell bau ich mir ne Zwischenbrücke für derweil bis die CDI raus fliegt (dann ist der Stecker ja eh frei)

    ...aber demnächst schau ich mir wohl erstmal die Software an - die Hardware funktioniert ja schonmal scheinbar

    PS: Die Lambdasonde ist beheizt *autsch*
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Juli 2019
  13. klempnertommy

    klempnertommy Aktives Mitglied

    ZTR Baujahr:
    2014
    Motor:
    250ccm 2V
    Normal sollte sie das ja raffen wenn der Motor steht, hat ja das crank signal.
    Aber entweder schlecht programmiert oder bei mir war was faul.
    Pass halt mal auf...
    Nachdem die erste ECU bei mir abgeraucht war ist mir aufgefallen, das die E-Box an der DK irre heiß war, als ich lange mit stehendem Motor eingestellt habe.
    Ging beim 2V gut oben mit an den eckigen Ventildeckel
     
  14. klempnertommy

    klempnertommy Aktives Mitglied

    ZTR Baujahr:
    2014
    Motor:
    250ccm 2V
    und alles auf english?
    :neidischguck:
     
  15. Reiti

    Reiti Administrator Admin

    ZTR Baujahr:
    2016
    Motor:
    250ccm 4V
    Ja grundlegend alles englisch, nur vereinzelt mal was chinesisches - bis jetzt zumindest. Hab die Idle Control direkt mal abgeschaltet (von Solenoid auf None). Das einzige, es meckert beim Start, dass das .ini File lokal eine ältere version hat als das ECU ..

    Ventildeckel hat genug Schrauben, stimmt eigentlich. Naja, dann bau ich mir mal so nen Stecker und teste mal starten ohne Lambda (Im Leerlauf sollte die eh nicht gelesen werden.) mit original CDI, was meinst du? Kann ja eigentlich nix passieren so.
     
  16. rued

    rued Bekanntes Mitglied

    ZTR Baujahr:
    2016
    Motor:
    250ccm 4V
    Wenn ich keine Sicherung habe, löte ich einfach ne KFZ - Stecksicherung in die Zuleitung :) Viel Erfolg !!
     
  17. Reiti

    Reiti Administrator Admin

    ZTR Baujahr:
    2016
    Motor:
    250ccm 4V
    Danke - ich hatte aber einen kleinen Denkfehler, weil das ganze eh über Zündungsplus geht ist da eh ne Sicherung dran (gleich an der Batterie)

    rätsel gerade eher wie ich rausbekomm, welche flowrate die einspritzdüse hat .. werd ich wohl den Chinesen anschreiben müssen ..

    Pickup müsste ja der Zündimpuls sein (Blau/Weiss) am besten auch gleich von der CDI absplitten

    EDIT: Mal eben georgelt und siehe da - es gibt Zündungen :) Laufen tut's nicht wirklich, aber es is gar nicht so falsch, weil er auf Gas reagiert. (Standgas hat er noch keins) - so wie es sich anhört, kriegt er schlichtweg zu wenig Sprit, aber das muss ja auch erst alles eingestellt werden. Mal sehen, was der Chinese sagt, welchen Flow die Düse hat

    Habe versuchshalber einmal mit originaler und einmal mit mitgelieferter CDI probiert und es macht keinen merklichen Unterschied, Zündung scheint also schonmal zu stimmen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Juli 2019
  18. Reiti

    Reiti Administrator Admin

    ZTR Baujahr:
    2016
    Motor:
    250ccm 4V
    Darf ich vorstellen? Meine Krümmerdichtung...

    DSC_0021[1].png

    ...Mist. Das dauert ewig bis ich hier ne neue bekomme .. ich hab allerdings noch "flüssige Kopfdichtung" und Graphitband (mit dem hab ich schonmal eine Auspuffdichtung improvisiert und das hat geklappt) .. oder ich bau sie vom anderen Trike aus :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Juli 2019
  19. klempnertommy

    klempnertommy Aktives Mitglied

    ZTR Baujahr:
    2014
    Motor:
    250ccm 2V
    Du kannst zu Beginn irgend eine Standard map laden und nur den Flow anpassen, also die Milisekunden der Düse.
    Im Tool unten der Balken ist Dein Lambda, mitte ist 1:1 das kannst Du als Ziel anpeilen. Wenn dann Leerlauf stabil läuft, nach und nach auch alle anderen Lastbereiche.
    Aurotune macht das Chinading leider nicht zuverlässig. Ich bin zwei mal im Autotune bis zum Wald und bin dan liegengeblieben... hatte zum Glück den Lapi dabei um das Standard Setting wieder zu laden.
    Wenn Du soweit bist, lass uns mal den Softwarestand von der Box und Tool vergleichen, vielleicht hat der ja mittlerweile wirklich was verbessert, dann nach ich die Motoefi auch noch mal testweise rein.
     
  20. Reiti

    Reiti Administrator Admin

    ZTR Baujahr:
    2016
    Motor:
    250ccm 4V
    auf der motoefi seite selbst schreiben sie, dass AutoTune nicht empfohlen wird und warum das so ist, hat irgendwas damit zu tun, dass es im Hochlastbereich falsche Werte annimmt.

    Der Chinamann sagt, dass der Calculator Mist ist und erinnert mich in jedem zweiten Satz saran, dass ich das original ECU /msq speichern soll (backup) .. :) ist doch gemacht .. efitune starten, zündung, ECU meldet sich brav -> save as .. etc .. ich hoffe mal, dass es so auch alle Daten speichert :) Na jedenfalls meinte er ich solle erstmal Standgas mit der Schraube einstellen - da hat er nicht ganz unrecht, da ist nämlich aktuell alles zu. Also werd ich das mal als nächstes machen. Bei Injector ist bei mir aktuell 6.700 ms eingetragen .. insofern kann ich mich von da ja auch ohne Kalkulator hocharbeiten, wenn erstmal die Lambda drin ist.

    Im Moment bearbeite ich den Krümmer, damit die Lambda rein kann. Eigentlich übe ich seit gestern schweißen - weil habe gestern meine allererste erste Schweißnaht gemacht .. grausig geworden. Aber ich werde schon besser und ne olle Mutter einschweißen werd ich wohl demnächst auch schaffen :)

    Unten die Punkte im EFITune ist ja die Volt von der Lambda (0.9 bis 1.1 bei der Schmalband) insofern alles unter 1 ist zu fett und über 1 ist zu mager (böse!). Ich seh schon, ich werd noch so einige Einstellungsfahrten vor mir haben hehe :)

    PS: Ich kann's immer noch nicht fassen, dass CDI, Pumpe, ECU und Lambdaheizung über diesen mickrigen 12V Draht des ECUs geht :-D
     
  21. Reiti

    Reiti Administrator Admin

    ZTR Baujahr:
    2016
    Motor:
    250ccm 4V
    Achso ich schulde dir ja noch Version:

    Also die ECU reported sich als "**V2.91M_S" und das Tool EFITune ist 2.25 p1 (ich hab das von der website runtergeladen)
     

Diese Seite empfehlen